Im Dschungel: Spielen, toben und für alles gewappnet sein

Mitteilung vom 09.08.2019, Lothar Kirchner

Auch im Dschungel bei der diesjährigen Sommerferienbetreuung leben die altbewähren Spiele weiter: „Fischer, Fischer, wie tief ist dein Wasser“ und Balance Roller stehen immer noch hoch im Kurs.

Fischer, Fischer, wie tief ist dein Wasser?

Auf den Balance Rollern ist Geschicklichkeit gefragt.

Das Dschungelleben stellt für alle eine große Herausforderung dar. Da ist es gut, wenn man einen ausgebildeten Jugendrettungssanitäter vom THW mit an Bord hat. Hier kommt einer von ihnen, Lukas, in unserem kurzen Interview zu Wort, fü das wir uns herzlich bedanken:

Lothar: Hej, Du siehst so professionell anders aus. Wer bist Du und was ist Deine Aufgabe hier im Selmer Dschungel?

Lukas: Ich bin Lukas und meine Aufgabe ist, hier für Sicherheit zu sorgen und zu gucken, dass sich keiner verletzt.

Lothar: Und was hast Du dazu für eine Ausbildung gemacht? Du trägst da ja einen Ausweis an deinem Gürtel.

Lukas: Ich habe eine Rettungsdienst-Ausbildung gemacht und bin jetzt grade auf dem Weg zum Notarzt.

Lothar: Hast Du denn in den ersten Tagen schon einen Einsatz gehabt?

Lukas: Das hatte ich in der Tat heute Morgen.

Lothar: Was war da passiert?

Lukas: Es hat sich jemand an einer Dorne gestochen. Die habe ich dann entfernt und die kleine Wunde verarztet.

Lothar: Dann drücken wir mal die Daumen, dass du nicht zu oft zu einem Einsatz gerufen wirst. Dankeschön.

Für alle Fälle gerüstet.

Am Mittwoch, den 7. August folgte dann das Highlight der ersten Woche: 123 Kinder und das Betreuungsteam machten sich mit Bussen auf zur ZOOM Erlebniswelt Gelsenkirchen. Dort galt es, Alaska, Afrika und Asien zu erkunden - aufregend und spannend! Das Wetter war super und auf der Rückfahrt waren alle glücklich, aber auch etwas geschafft. Zum Glück musste Lukas hier keinen Rettungseinsatz leisten.

Das Material für den Floßbau liegt schon bereit.

Nächste Woche startet dann der Floßbau, schließlich muss das bis zum großen Familienfest am 23. August im Selmer Freibad fertiggestellt sein. Das Material dazu liegt schon bereit.