Weihnachtsferien 2014/2015: Rund um’s Märchen

Mitteilung vom 09.01.2015, Lothar Kirchner

Die Weihnachtsferienbetreuung für rund 30 fand dieses Mal in der Pestalozzischule statt und stand unter dem Motto „Rund um’s Märchen“. Höhepunkt der abwechslungsreichen Tage: Das Theaterstück „Der dicke fette Pfannkuchen“ unter der Leitung von Bettina Trogemann vom OGS-Team der Pestalozzischule.

Die Proben für das Theaterstück (Fotoalbum Bild 1–4) nahmen zwar viel Zeit in Anspruch, aber natürlich blieb auch immer viel Zeit für’s Spielen, Toben und einfach mal Ausspannen (Fotoalbum Bild 5–8).

Besonders viel Spaß hatten die Kinder beim Kerzenziehen (Fotoalbum Bild 9 und 10). In zwei Gruppen machten sich jeweils zehn Kinder auf den Weg zur Kerzenwerkstatt „Spielen + Träumen“ von Elisabeth Sandmann (Südkirchener Str. 1, Selm). Unermüdlich tauchen die Kinder die Dochte in das heiße Wachs und nach einer Minute Abkühlzeit wurde wieder getaucht. Rund 50 Mal galt es das zu wiederholen, bevor die Kerzen dann durch das Eintauchen in Farbe hübsch bunt aussehen.

Damit es nicht langweilig wurde, wurde gesungen. Dabei lernten die Kinder, welche Farbe durch welche Mischung entsteht: Zunächst wird die Kerze in Türkis getaucht, dann zwei Drittel in Orange und der untere Teil wird hellbraun. Wird das letzte Drittel dann in Blau getaucht, wird das untere Drittel dunkelbraun – und schon hat man eine wunderschöne Kerze. Einige Kinder wollten ihre Kerze verschenken, andere sie lieber behalten und zu Hause verwenden.

Am letzten Tag ging dann um 11:00 Uhr der Vorhang auf für das Theaterstück „Der dicke fette Pfannkuchen“. Die Zuschauer waren bis auf das Äußerste gespannt und die Vorstellung (Fotoalbum Bild 10–26) konnte beginnen.

Der Inhalt: Drei alte Weiber backen einen schönen großen Pfannkuchen. Kaum ist er fertig, springt er aus der Pfanne und läuft in den Wald. Dort trifft er auf viele Tiere (Wolf, Ziege, Schweinchen…), die ihn gerne fressen wollen. Doch der Pfannkuchen entkommt ihnen mit Mühe und List. Dann trifft er auf drei arme, hungrige Kinder. Da hat er Mitleid, springt in deren Korb und lässt sich gerne verspeisen.

Die Darsteller verneigten sich dankend, erhielten den wohlverdienten Applaus und als Belohnung noch einen schönen Dauerlutscher. Anschließend wurde noch ein Gruppenfoto gemacht, schließlich sollen sich die Kinder später mal an diese tolle Vorführung erinnern können.

Am Nachmittag gab es für alle Kinder selbstgemachte Pfannkuchen. So gestärkt wurde die Ferienbetreuung beendet. Am nächsten Tag begann dann wieder die Schule. Die Vorfreude auf die nächsten Ferien machte allen Mut.


Bildergalerie: Weihnachtsferien 2014/2015: Märchen und Pfannkuchen

09.01.2015 – Pestalozzischule
Bildergalerie anschauen ›