Integratives Konzept

Eine Kooperationsvereinbarung zwischen GANZ SELM, den Schulen im Zuständigkeitsbereich des Amtes für Jugend, Familie, Schule und Soziales der Stadt Selm und der Jugendhilfe Selm als Kostenträger, hat gemeinsame Grundlagen der Arbeit für integrative Beschulungsmaßnahmen festgelegt.

Das Ziel ist, Schüler und Schülerinnen der Stadt Selm adäquat zu unterstützen und zu fördern. Diese Integrationshilfe bietet die Grundlage, die Teilhabe von Schülerinnen und Schülern am Schulalltag und an der Lerngemeinschaft sicherzustellen.

Die Gedanken der Inklusion und der individuellen Förderung werden dabei in besonderem Maße verfolgt. Inklusion ist ein Menschenrecht, das in der UN-Behindertenrechtskonvention festgeschrieben ist. Deutschland hat diese Vereinbarung unterzeichnet. Hierbei soll allen Kindern und Jugendlichen, ungeachtet ihrer individuellen Voraussetzungen oder ihrer aktuellen Lebenslagen, gleiche Bildungschancen eröffnet werden. Dies erfordert ein ausreichendes Maß an Individualisierung, die durch unterstützende Integrationshilfe gewährleistet werden kann.

Funktion und Aufgaben von GANZ SELM

Der Verein GANZ SELM e.V. übernimmt als Träger die Arbeitgeberfunktion für die Integrationshilfe mit Integrationskräften in Selm. Er ist zuständig und verantwortlich für alle arbeitsrechtlichen Angelegenheiten.

In diesem Zusammenhang kümmert er sich um die Einstellungen und Arbeitsverträge, Anleitung der Integrationskräfte durch Qualitätssicherung und koordiniert und begleitet deren Einsatz für das zu betreuende Kind an den entsprechenden Schulen. Somit agiert er als Schnittstelle zwischen den Schulen, den Leistungsträgern, dem Elternhaus und den Integrationskräften und begleitet den Prozess der Hilfsmaßnahme. Weiterhin berät er in Angelegenheiten der Antragsstellung auf Integrationshilfe und in Krisensituationen.


Ansprechpartnerin

Susanne Jagusch

  • E-Mail: susanne.jaguschganz-selm.de
  • Tel.: 0160 / 3064749